Überspringen zu Hauptinhalt
» Fehlende Reflexintegration «

Frühkindliche Reflexe sind automatische, immer gleich ablaufende motorische Reaktionen, die von Hirnstamm und Rückenmark ausgehen. Jeder Mensch wird mit einem Set von frühkindlichen Reflexen geboren, die dem Überleben dienen.

Bei einer nicht vollständig abgeschlossenen Reflexintegration bleiben Restreaktionen der frühkindlichen Reflexe bestehen und wirken sich z.B. erschwerend aus auf die Entwicklung der Hand-Augen Koordination, der visuellen und auditiven Wahrnehmungsverarbeitung, der Konzentration, Sitzhaltung, Haltungskontrolle und Orientierung sowie auf die Sprache der sozialen und emotionalen Kompetenz. Diese EDU-K Methode beschäftigt sich mit der neurologischen Testung und Beurteilung noch bestehender frühkindlicher Reflexe, der Übergangs- und Haltungsreflexe und deren Auswirkung im Alltag.

Meist sind Übungen für zuhause danach wichtig zur Unterstützung der Prozesse.Es ist oft sensationell auch bei Erwachsenen die Veränderung bei Integration eines Reflexes zu beobachten.

Anwendungsgebiete

  • Gesamter Lern- und Schulbereich
  • Emotionalen Entwicklung
  • Fehlerhaften Haltungs– und Bewegungsabläufe

 

Download

Weitere und ausführliche  Informationen zum Thema „Entwicklungskinesiologie“ finden Sie auch in folgender pdf-Datei

Sie haben noch Fragen? Oder wollen einen Termin vereinbaren?

Dann würde ich mich freuen, wenn Sie mir über das Kontaktformular eine Nachricht zukommen lassen. Ich melde mich dann umgehend bei Ihnen. Vielen Dank.

Zum Kontaktformular











An den Anfang scrollen